Secure Systems Research Centre am Technology Innovation Institute geht Partnerschaft für bahnbrechende Projekte mit weltweit führenden Universitäten ein

Dr Shreekant Thakkar, Chief Researcher, Secure Systems Research Centre (SSRC), Technology Innovation Institute

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate--(BUSINESS WIRE)--Apr 22, 2021--

Das Technology Innovation Institute (TII, Institut für technische Innovationen), der Pfeiler für angewandte Forschung des Advanced Technology Research Council Abu Dhabi (ATRC, Forschungsrat für moderne Technologien), hat heute bekanntgegeben dass sein Secure Systems Research Centre (SSRC, Forschungszentrum für sichere Systeme) eine Partnerschaft mit der Universität Khalifa, dem Georgia Institute of Technology (Institut für Technologie Georgia), der Universität Tampere und der Fachhochschule der italienischen Schweiz (Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana, SUPSI) eingegangen ist. Das Secure Systems Research Centre gab außerdem kürzlich eine Partnerschaft mit der Universität Purdue bekannt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210421006144/de/

Dr Shreekant Thakkar, Chief Researcher, Secure Systems Research Centre (SSRC), Technology Innovation Institute (TII) (Photo: AETOSWire)

Die Bekanntgabe dieser Zusammenarbeiten ist die neueste in einer Reihe von Bekanntmachungen des Technology Innovation Institute seit der ersten Vorstandssitzung des Advanced Technology Research Council im August 2020. Das Secure Systems Research Centre ist eines von sieben ersten speziellen Forschungszentren am TII. Mit diesen strategischen Partnerschaften sollen Durchbrüche im Bereich sichere Systeme und ihre Subdisziplinen bei wichtigen Projekten realisiert werden.

Die Partnerschaft mit der angesehenen Khalifa University in den VAE erstreckt sich über vier große Projekte. Im Rahmen des ersten davon werden Gelegenheiten zur Nutzung von maschinellem Lernen für die Exfiltrationserkennung auf Android-Smartphones untersucht. Beim zweiten Projekt geht es um die Entwicklung von Lösungen bei sicheren Kommunikationsmöglichkeiten für drahtlose Maschennetzwerke mit geringem Stromverbrauch. Im dritten Projekt werden Protokolle für physische drahtlose Sicherheits- und Routingprotokolle bei der Kommunikation mit Drohnen erforscht. Im letzten Projekt schließlich wird die Sicherheit physischer Schichten für verschiedene drahtlose Netze für unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicles, UAV) untersucht. Mit diesem Projekt sollen die Schwachstellen dieser Netzwerke untersucht und effiziente Lösungen zur Minderung von Systemschwächen vorgeschlagen werden.

Die Partnerschaft mit dem Georgia Institute of Technology in den USA umfasst ein Projekt, bei dem eine Theorie für die Entwicklung von gegen Angriffe resistenter Software ausgearbeitet werden wird, mit der Echtzeitbedingungen in cyberphysischen und autonomen Systemen (CPAS) adressiert werden können. Das Forschungsteam wird Techniken präsentieren, mit denen die Sicherheit von CPAS-Software und -Plattformen verbessert werden wird, mit Schwerpunkt auf Drohnen. Die Zusammenarbeit mit der Universität Tampere in Finnland umfasst ein Projekt, bei dem es um die Sicherheit kritischer Infrastruktur geht. Bei diesem Projekt werden Methoden aufgezeigt werden, wie man die Fähigkeit eines Angreifers zum Infiltrieren, Stehlen und Manipulieren von Daten in kritischer Infrastruktur reduzieren kann. Für diese Studie gibt es prominente Anwendungsfälle in Bereichen wie der Bereitstellung von Drohnen, Notfalldiensten, Infrastruktur on Demand und Datenverarbeitung in der smarten Stadt.

Im Rahmen der Partnerschaft mit der Schweizer SUPSI soll auf KI basierendes sicheres autonomes Navigieren auf Nano-UAVs mit Schwerpunkt auf Sicherheit, Autonomie und Stabilität untersucht werden. Das Team möchte ferner sichere Kommunikation und Datenverarbeitung im Rahmen von cyberphysischen Systemen (CPSs) mit geringem Stromverbrauch (d. h. Datenverarbeitung, Speicher, Strom und Nutzdaten) ermöglichen und dafür maschinelles Lernen, tiefes Lernen und fortgeschrittene Techniken der künstlichen Intelligenz nutzen.

Dr. Shreekant (Ticky) Thakkar, Forschungsleiter am Secure Systems Research Centre, der die Arbeit zu Secure Autonomous Computing (sichere autonome Datenverarbeitung) leitet, sagte anlässlich der Bekanntgabe der Partnerschaften: „Unsere Welt ist vernetzter geworden – und anfälliger für Cyberangriffe. Für smarte Städte, Transportwesen und andere kritische Infrastruktur ist ein Höchstmaß von Abwehrmöglichkeiten gegen solche Angriffe vonnöten. Die Partnerschaften und entscheidenden Projekte mit angesehenen internationalen Institutionen, die wir angekündigt haben, werden zweifelsohne weitreichende Fortschritte bei Lösungen für sichere, stabile autonome Systeme mit sich bringen. Dazu gehören Plattformen, Systemsoftware, Kommunikation, Anwendungen und Datenintegrität.“

Im März 2021 gab das Technology Innovation Institute bekannt, dass das Secure Systems Research Centre eine Partnerschaft mit der Purdue University, einer weltweit renommierten öffentlichen Forschungsuniversität in den USA, eingegangen ist. Es geht um die Zusammenarbeit an einem drei Jahre dauernden, komplexen Projekt für die Cybersicherheit, mit dem gewährleistet werden soll, dass unbemannte Fluggeräte sicher und effizient in der Stadt betrieben werden können.

Weitere Informationen zum Technology Innovation Institute (TII) finden Sie unter www.tii.ae

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

CONTACT: Technology Innovation Institute

Haitham Haddadin

KEYWORD: MIDDLE EAST UNITED ARAB EMIRATES

INDUSTRY KEYWORD: TECHNOLOGY MOBILE/WIRELESS NANOTECHNOLOGY CONTINUING UNIVERSITY OTHER TECHNOLOGY RESEARCH SOFTWARE EDUCATION NETWORKS HARDWARE SCIENCE DATA MANAGEMENT SECURITY

SOURCE: Technology Innovation Institute

Copyright Business Wire 2021.

PUB: 04/22/2021 01:28 AM/DISC: 04/22/2021 01:28 AM

Copyright Business Wire 2021.